Bei vielen Bewegungsabläufen spielen verschiedene konditionelle und koordinative Fähigkeiten zusammen. Dadurch können alltägliche Bewegungen durchgeführt werden, wie sie zum Beispiel für die Arbeit oder zur Bewältigung täglicher Routinen notwendig sind.

Die alltäglichen Basisaktivitäten umfassen kaum anstrengende Bewegungen, d.h. körperliche Aktivitäten mit geringer Intensität. Dazu zählen Tätigkeiten wie Stehen, langsames Gehen, treppab gehen oder das Tragen geringer Lasten. Personen, die ausschließlich alltägliche Basisaktivitäten durchführen, werden als „inaktiv“ bezeichnet.

Gesundheitsfördernde körperliche Aktivitäten haben einen höheren Energieverbrauch als Basisaktivitäten, z.B. zügiges Gehen, Tanzen oder auf dem Spielplatz herumtollen.

Sportliches Training ist geplante, zielorientierte Bewegung und folgt besonderen Anforderungen, den Trainingsprinzipien. Im Leistungssport werden spezielle motorische Fähigkeiten gezielt trainiert, zum Beispiel Langzeit- bzw. Sprintausdauer, Schnellkraft, Maximalkraft etc.

Hier ein Link zum Schuhprodukt —>