Faszien-Pilates

Faszien (Membrane aus Bindegewebe) umhüllen und verbinden sämtliche Bestandteile des menschlichen Körpers wie Knochen, Muskeln, Organe etc. Sie bilden eine Art dreidimensionales endloses Netz, das ihm Halt und Form gibt. Durch ihre verbindende Funktion bestimmen sie die Grundstruktur unseres Körpers und haben ungeheuren Einfluss auf die Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Stabilität ist das Resultat gut gespannter Faszien und nicht das Festhalten oder Blockieren von Muskulatur. Steifigkeit ist im wesentlichen das Resultat von verfilzten Kollagen-Fasernetzen.
Faszien-Fitness ist zur Zeit angesagt – jetzt gibt’s das Training für unser Bindegewebe auch auf der Pilates-Matte. Die komplexen und innovativen Übungen dehnen und kräftigen die bislang unterschätzten Kollagenfasern, die unseren Körper netzförmig durchziehen, für Spannkraft sorgen und vor Schmerzen schützen.

Dr. Robert Schleip, Direktor der internationalen Fascia Research Group an der Universität Ulm und seine Frau Divo G. Müller haben ein Fitness-Konzept entwickelt, wodurch das Bindegewebe auf besondere Art und Weise trainiert wird. Ihre Pionierarbeit ist die Grundlage für dieses ganzheitliche Bewegungskonzept, welches der Pilates Methode eine neue Dimension verleiht. Pilates Bodymotion hat die Faszien Fitness-Prinzipien mit den Pilates Übungen auf ihre eigene, kreative und wunderbare Art und Weise innerhalb der modernen Pilates Welt interpretiert und kombiniert.

Das bringt’s:

Ein- bis zweimal pro Woche zusätzlich zum normalen Krafttraining absolviert soll Faszien-Pilates Verspannungen und Verklebungen lösen, Rückenschmerzen bekämpfen und ein schwaches Bindegewebe stärken, für mehr Flexibilität und ein besseres Körpergefühl sorgen, die Figur straffen und letztendlich den Körper jung halten.

Sprünge leicht und schön, raumgreifende Bewegungen, optimale Vorspannung, feinste Mikrokontraktionen, Hydration der Grundsubstanz wechseln sich ab – das Resultat ist nach einigen Trainingswochen ein elastisches und gleichermaßen starkes Bindegewebe und Bewegungsabläufe werden effektiver und ökonomischer.

So war’s:

Fünf Prinzipien sollen meine Faszien fit machen. Dafür hüpfe ich so leise wie möglich auf einem imaginären Trampolin, stretche meine Muskeln mit Beinschwüngen oder Ganzkörperverwringungen von Kopf bis Fuß, fühle mit sanften Kreisbewegungen in meine Wirbelsäule hinein und rolle meinen Körper massierend über eine Pilates-Rolle. Nicht nur die Übungen sind ungewohnt, auch das Hineinspüren in die eigenen Strukturen meines Körpers. Aber gerade das macht Spaß – Faszien-Pilates ist kein Training von der Stange!

Auch arbeite ich mit der “Blackroll” oder “Pilatesrolle” und unsere Faszien elastisch und beweglicher zu machen.

Jetzt Pilatesrolle kaufen—>

Pilatesball kaufen —>